Statements

Mach mit und gib dieser Kampagne Deine Stimme und Dein Gesicht!

Genehmigt
Sielemke
Speicher, Wind und Sonnenstrom, ersetzen Kohle und Atom!
Genehmigt
Nicces98
Deutschland muss zum Vorreiter beim Klimaschutz werden. Dazu muss die Energiewende wieder auf die politische Agenda. Die Energiepolitik ist in Deutschland zweitrangig geworden und muss sich anderen Themen immer mehr unterordnen. Ich vordere aber: Klimaschutz first!
Genehmigt
Rowo61
Das Klima der Erde ändert sich durch Einflüsse unserer menschlichen Zivilisation. Das belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien. Der Ausbau regenerativer Energien und Energie sparen ist angesagt. Wir müssen z.B. dem Anstieg der Meeresspiegel entgegen wirken. Der Golfstrom soll seine Richtung behalten. Änderungen würden unseren Lebensraum zerstören. Unsere Erde erhalten!
Genehmigt
Nobbl
Mein Statement zum Klimaschutz (bis 500 Zeichen)
Genehmigt
Barriga
Die Wissenschaft zeichnet in Worst-Case-Szenarien auf, wie dramatisch die Situation der Menschheit auf dieser Erde ist. Die Politik wird dem nicht gerecht, weil es die Menschen sind, die das nicht wahrhaben wollen. Weil der naheliegende persönliche Vorteil dem mittelfristigen vorgezogen wird. Schwarmintelligenz verkehrt sich in diesem Fall ins Gegenteil. Das ist die Schwäche der Demokratie. Das gilt es zu schnellstmöglich zu überwinden. Sonst gibt es für alle bald keine Zukunft mehr. Mein Tipp: https://www.youtube.com/watch?v=az8cHdHFopE&t
Genehmigt
Gaber
Mein Statement zum Klimaschutz (bis 500 Zeichen)
Genehmigt
ERNEUERBARE-ENERGIEN
Geduld ist eine Tugend und Handeln eine Pflicht, genügsames Schweigen und Wackeldackelmentalität müssen beendet werden. Die ERNEUERBAREN ENERGIEN sind Hoffnung und Erlösung ohne die sich der Zustand der Umwelt drastischer verschlechtern wird - es muss noch weitaus heftiger investiert werden
Genehmigt
Peter Bieger
Damit wir Menschen uns nicht zu Tode konsumieren und das rasante Artensterben zumindest verlangsamt wird, hat ein bedeutender Biologe geschrieben, dass da nur geht, wenn wir ab sofort 50%des Planeten nicht mehr bewirtschaften und ausbeuten, sondern sich selbst überlassen. Wir Deutschen müssen unseren Ressourcenverbrauch von heute 100% auf ca. 30% reduzieren, wenn wir nachhaltig leben wollen! Bitte ganz dringend eine Alternative zum jetzigen Wirtschaftssystem entwickeln!
Genehmigt
Corinna
Dramatische Unwetter in Peru, jahrelange Dürre in Afrika, so wenig Meereis wie noch nie in der Arktis und die Ozeane erwärmen sich deutlich schneller als gedacht. Wir stecken bereits mittendrin in heftigen Klimaveränderungen. Trotzdem kommt Deutschland – der selbsternannte Vorreiter beim Klimaschutz – nicht voran und wird das Klimaziel für 2020 und wahrscheinlich auch 2030 nicht erreichen. Es ist allerhöchste Zeit für ein ehrgeiziges Klimaschutzprogramm mit konkreten Zielen, Maßnahmen und Fristen.
Genehmigt
Thomas_Link
Wir haben die Erde nur von unseren Kindern gepachtet. Politiker, die eine konsequente, ambitionierte Klimaschutzpolitik verweigern, sind nicht wählbar.
Genehmigt
Energiepionier
SCHLUSS MIT DER STRIKLTEN TRENNUNG VON STROM – WÄRME – VERKEHR. Eine radikale und umfassende Energiewendemit erneuerbaren Energien ist längst gestartet (siehe YouTube-Videos) Klassische Energieberater informieren oft nur über unwirtschaftlich Öl/Gas-Einsparmaßnahmen bei Gebäuden. Schluss damit! Nicht fossile Heizungen/erneuerbare Kombianlagen existieren dort nicht, obwohl Öl/Gas in jedem Gebäude schon heute mit wirtschaftlich vertretbaren Sanierungskosten durch Sonne/Wind/Wärmepumpe ersetzbar ist.
Genehmigt
Theo Klein
Ein Gedicht von mir zu diesem Thema … Die Umwelt … Sieh hinein in diese Welt, wo Flüsse werden zu Kloaken … Die Natur wird planmäßig entstellt in gut dosierten feinen Raten … Wer die Macht hat, hat das Sagen, Sie halten sich für unersetzbar und sehr wichtig … Der geschundenen Natur ihr Klagen ist dem Kapital ganz nichtig … Wir haben Teil am Leid der Welt am Klimawandel und dem Sterben. Beim Mächtigen zählt nur das Geld, egal was unsere Kinder erben … Unser Planet stöhnt unter Schmerzen ausgebeutet und geschunden, zu Stein geworden sind die Herzen, Nun sind sie da die letzten Stunden … Macht euch die Erde untertan, das hat Gott nicht so gemeint. Er kannte nicht des Menschen Wahn und hat ganz bitterlich geweint.
Genehmigt
Schimmer
Mit dem Klima kann man nicht verhandeln; man muss es konsequent schützen. Klima-Politik darf sich nicht in Symbolhandlungen erschöpfen. Es fehlt entschieden an politischem Mut und echter Innovationskraft, wenn der CO2-Ausstoß trotz Pariser Klimaabkommen steigt, anstatt notwendigerweise zu sinken. Wir müssen politisch wie privat ein Zeichen setzen gegen den Energiehunger und die Energieverschwendung und zwar in allen Bereichen. Beim Strom, bei der Mobilität, beim Konsum- und Reiseverhalten, bei der Ernährung u.a.m. Dabei dürfen wir die Verantwortung nicht nach oben schieben, sondern müssen unsere Verantwortung konsequent wahrnehmen. Das geht, wenn wir beispielsweise Politik so gestalten, dass wir künftige Generationen ebenso berücksichtigen wie die anderen Erdteile. Ein gutes Leben für alle … ohne unser Klima und damit unsere Erde zu ruinieren.
Genehmigt
Lukaspawek
Klimaschutz macht Spaß, schafft Arbeitsplätze, kurbelt die Wirtschaft an und rettet nebenbei den Planeten. Also worauf warten. Starten.
Genehmigt
KlausMueller
Klimawandel ist das größte (ungewollte) Experiment der Menscheit. Er beschleunigt sich schneller als vorhergesagt. Ausgang ungewiss, mit unvorstellbaren Folgen. Energiewende das einzige Instrument das wir gegen den Klimawandel haben. Wir müssen sie beschleunigen. Sie auszubremsen, so wie es geschieht, ist in höchstem Maße inhuman und aus Sicht unserer Nachlommen schändlich und strafbar. Es gibt keine technischen und wirtschaftlichen Gründe gegen eine Beschleunigung. Alles andere ist teurer.
Genehmigt
Wilhard Boettcher
Klimaschutz ist Bürgerpflicht. Wir dürfen nicht weiter auf Kosten künftiger Generationen handeln.
Genehmigt
Andreas
Der menschengemachte Klimawandel ist die größte Bedrohung für die Zukunft der Menschheit. Der Klimawandel zerstört die wirtschaftliche Lebensgrundlage in weiten Teilen der Erde, führt zu Wasserknappheit, Armut, Hunger und löst damit Kriege und Flüchtlingsströme aus. Ohne Bekämpfung des Klimawandels durch 100% erneuerbare Energien können die großen Menschheitsprobleme nicht gelöst werden. Daher Klima First. Denn wirtschaftlicher Wohlstand und soziale Gerechtigkeit sind nicht wichtiger als Klimaschutz: Sie sind vielmehr überhaupt nur in einer ökologisch nachhaltigen Gesellschaft dauerhaft erreichbar.
Genehmigt
Hubertus
Seit mehr als 30 Jahren sind die wesentlichen Fakten bekannt: Erstmals in der Geschichte des Planeten verändert eine Spezie das Klima. Es ist Zeit zum Handeln. Es ist Zeit für eine schnelle Transformation - den Ausstieg aus der fossilen Verbrennung.
Genehmigt
DHamann
Parteien, die den schnellen Profit wirtschaftlich und moralisch kaputter Energie-Großkonzerne vor zukunftsorientiertes Handeln stellen, versagen bei ihrer gesellschaftlichen Aufgabe und sind nicht wählbar. Wir brauchen einen schnellen Ausstieg aus der Kohle und eine dezentrale Energiewende. Der Ausbau eines überdimensionierten Übertragungsnetzes ist unwirtschaftlich, umweltzerstörend und für die Energiewende kontraproduktiv. Effektiver Klimaschutz ist nicht möglich, wenn wir in Europa ein Mega-Netz für Atom- und Kohlestrom zulassen.
Genehmigt
Buergerwerke
Die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland wollen konsequenten Klimaschutz und engagierten Ausbau der Erneuerbaren Energien. Also, liebe Politiker, hört auf die Stimme eures Volkes und handelt dementsprechend!
Genehmigt
Christopher
2070: Meine Heimatstadt Köln wird dank gestiegenem Meeresspiegel zur Hafenstadt „Norddeutschlands“ – darauf möchte ich sehr gerne verzichten. Deshalb werde ich auch 2017 meine Stimme nur an eine Partei geben, die sich sich für konsequenten Klimaschutz einsetzt.
Genehmigt
Nettig
Deutschland war Vorreiter in Fragen erneuerbare Energien als Herrmann Scheer noch lebte. Inzwischen fallen wir immer weiter hinter China zurück. Anstatt die erneuerbaren Energien, die dezentrale Initiative vieler Bürger und Genossenschaften zu fördern, werden wir die Großen Energiekonzerne bevorzugt. Letztlich wird den großen Konzernen die Verfügungsgewalt gegeben. Die Politik macht sich zum Handlanger derer die riesige Profite machen. Das ist untragbar. Welche Partei ergreift hier wirklich mutig die Initiative zu einem Neubeginn in Deutschland. So wie es läuft gehen wir gemeinsam einer Katastrophe entgegen, die noch niemand abschätzen kann. Manche sprechen von 100 Millionen Klimaflüchtlingen allein in Bangladesh, die auf uns zukommen könnten. Schluss mit der Konzernpolitik. Macht endlich Politik für die Menschen, die euch wählen.
Genehmigt
Antonia
Ihr wisst alle das der Klimawandel existiert doch trotzdem tut ihr nix dagegen. Ihr müsst anfangen zu handeln statt nur zu reden. Ich darf zwar noch nicht wählen...aber es geht hier um meine Zukunft.
Genehmigt
Joachim Ott
Klimaschutz muss als Verlangen der Allgemeinheit zum Schutz unseres Daseins in die politischen Parteiprogramme Einzug halten. Das verpflichtend.
Genehmigt
NielsChristiansen
Ich wünsche mir eine Wirtschaftsordnung, in der umweltverträgliches Wirtschaften keine Option ist, sondern eine politische Anforderung an Unternehmen.
Genehmigt
Werner Mittelstaedt
Der von uns Menschen verursachte zusätzliche Treibhauseffekt, aufgrund von viel zu großen Emissionen an CO2, Methan, Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW), Distickstoffmonoxid und weiteren Treibhausgasen, bewirkt einen der größten Schäden für die Biosphäre der Erde. Als kritischer Zukunftsforscher habe ich den Klimawandel immer wieder thematisiert. Im meinem Buch "SMALL - warum weniger besser ist und was wir dazu wissen sollten" (Verlag Peter Lang 2012) sind zahlreiche Möglichkeiten dargelegt, wie man selbst einen Beitrag leisten kann, um dem globalen Klimawandel zu begegnen. Darüber hinaus wird erläutert, wie jeder Einzelne die Chancen besser nutzen kann, um in richtiger Vorausschau Maßnahmen und Vorsorge gegen die gesellschaftlichen und weltpolitischen Änderungen, die uns der Klimawandel auferlegt, zu treffen und diese mitzugestalten.
Genehmigt
Ernstlages
Jeder Einzelne kann zum Klimaschutz beitragen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Auch der kleinste Beitrag ist hilfreich. Ich setze mich seit vielen Jahren sehr konkret durch meine praktische Arbeit im Bereich der Erneuerbaren Energien für Klimaschutzprojekte ein. Es ist aber aus der Erfahrung der Vergangenheit erkennbar, dass wir gemeinsam durch unsere Einflussnahme auf politische Entscheidungen effektivere Ergebnisse erreichen können. Die Politik benötigt mehr denn je Alternativen zur industriellen Lobbyarbeit. Diese Alternativen müssen wir aufzeigen und mit demokratischen Mitteln durchsetzen. Deshalb ist mir dieser Aufruf wichtig.
Genehmigt
KlausKeudel
Der vollständige UND zügige Umstieg auf Erneuerbare Energien ist die kostengünstigste und daüber hinaus einzig sinnvolle Alternative, die WIR haben.
Genehmigt
Reinhard
Das Klima hat sich schon immer geändert? Gewiss, nur dauerten die Änderungen Jahrtausende oder gar Jahrmillionen. Oder sie wurden durch Katastrophen ausgelöst. Der menschengemachte Klimawandel dagegen ist unvergleichlich rasant und hat schon jetzt massive Auswirkungen auf alles Leben auf diesem Planeten. Die Menschen haben Lösungen gefunden, den Klimawandel einzudämmen. Ich erwarte von meinen Volksvertretern, diese Wege klar und deutlich und aktiv zu fördern.
Genehmigt
RobertRiedl
Klimaschutz als Chance begreifen! 100% saubere Energie, saubere Mobilität, Energieeffizienz sind kategorischer Imperativ. Wir ignorieren den Klimawandel als Gesamtgesellschaft viel zu sehr, zu unbequem. Die Politik muss sich dem Diktat der Konzerne entziehen und endlich ambitioniert handeln. Ambitionierter KS ist eines der größten wirtschaftlichen Chancen. . . Klima First muss in unser Bewusstsein dringen! Wir haben die wundervolle Chance endlich auf saubere Energie und saubere Mobilität umzustellen. Diesel, Benzin macht die Menschen krank. Dieselbegünstigungen müssen sofort fallen. Klima First heißt Konzerne und Autoherstell
Genehmigt
JoeBlue
Für die Zukunft unserer Kinder sollten wir nichts unversucht lassen, diese Welt zu einem besseren Ort zu machen.
Genehmigt
Volker Quaschning
Der ungebremste Klimawandel wid die Menschheit vor die größten Probleme der letzten Jahrtausende stellen. Lasst uns die Politiker daran erinnern, dass sie auch Kinder und Enkelkinder haben. Die Ausrede "wir haben das alles nicht gewusst" wird diesmal nicht mehr funktionieren.
Genehmigt
Tanja
Wie können wir denn sonst unseren Kindern und Enkeln ins Gesicht sehen. Wenn wir es weiter so vermasseln. Sagen wir dann später davon haben wir nicht gewusst? Wir wollen und müssen jetzt handeln!
Genehmigt
Maria Estl
Klimaschutz ist für mich unerlässlich, denn der menschgemachte Klimawandel bedroht unsere Lebensgrundlagen, besonders aber die der nachfolgenden Generationen. Ich werde jede Partei an ihren Taten gegen diesen Klimawandel messen.
Genehmigt
Alexandrakast
Das Überleben der Menschheit ist kein Nischenthema. Das Zeitfenster zum Handeln wird immer enger. Wer sich als Politiker*in jetzt nicht mit aller Kraft für effektiven Klimaschutz einsetzt, handelt völlig verantwortungslos.
Genehmigt
Frankhartung
Der Klimaschutz gehört zu den elementaren Verpflichtungen eines jeden. Schließlich haben wir die Pflicht, unseren Nachkommen eine gesunde Erde zu hinterlassen.
Genehmigt
Andrzej Rynkiewicz
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in der Verbindung mit dem Ganzen steht. Johann Wolfgang von Goethe
Genehmigt
Sjessenberger
Weil wir es unseren Kindern und Enkeln schuldig sind!
Genehmigt
Aro
Mein Statement zum Klimaschutz Leute, wann wenn nicht jetzt! Last uns laut für mehr Klimaschutz Trommeln. Ich bin dabei - Klima First
Genehmigt
Claudia-R
Unsere Generation hat es in der Hand. Wir wissen: es geht um das Überleben auf diesem Planeten und die Zeit drängt! Gesellschaftliche Akteure, Wirtschaft und Forschung haben vorgelegt. Jetzt ist die Politik dran! Wir brauchen eine ehrliche, mutige und ambitionierte Klimapolitik!
Genehmigt
Florian.oess
Es gibt nichts wertvolleres auf dieser Erde als die Erde selbst. Um diese für uns lebenswert zu erhalten ist aktiver Klimaschutz notwendig!
Genehmigt
ClimateSunrise
Mein Statement zum Klimaschutz
Genehmigt
Divest
Keine Kohle mehr für Kohle - Divest Now!
Genehmigt
Tho
Klimaschutz ist existenziell!
Genehmigt
WiWahl
Warten ist keine Lösung! Es ist auch eine enorme Chance, die Zukunft industriepolitisch zu gestalten.
Genehmigt
Sangmo
Wir haben nur eine Erde, sie zu bewahren und zu schützen ist erste Verantwortung, für die jetzt Lebenden und den Generationen die uns folgen. Nur durch den Erhalt und die Verbesserung unserer Lebensbedingungen wird es eine Zukunft für den Menschen geben. Deshalb hat diese Aufgabe oberste Priorität.
Genehmigt
Cliterski
Jeder kann und muss seinen Teil zum Klimaschutz beitragen.
Genehmigt
Tomasz_Koenigs
Klimaschutz ist der einzige Weg für eine faire und nachhaltige Welt für alle ohne Krieg und Ausbeutung.
Genehmigt
Thomas B.
Klimaschutz und eine weltweite Energiewende sind für mich Voraussetzung für eine lebenswerte Welt. Ohne Klimaschutz hat auch Naturschutz keine Zukunft!
Genehmigt
Guwie
Klimaschutz ist das beste Investment.
Genehmigt
Claudia
Wir müssen als Deutsche den Politikern klar machen, dass wir von ihnen eine konsequente, ambitionierte Klimaschutzpolitik erwarten. Und zwar jetzt. Solange das für eine Partei nicht Priorität hat, ist sie nicht wählbar.
Genehmigt
Monika H.
Klimaschutz gehört ins Wahlprogramm einer jeden Partei. Ohne Förderung der Erneuerbaren Energien und Zurückfahren umweltschädigender, fossiler Techniken ist die Zukunft nicht zu gestalten und Parteien ohne schlüssiges Konzept daher nicht wählbar.
Genehmigt
Frank
Das Klima ist essentiell für die Entfaltung der Natur und das Leben der Menschen und hat zu allen Zeiten das gesellschaftliche und wirtschaftliche Verhalten der Menschen beeinflusst. Ohne Klimaschutzpolitik gibt es für eine Partei keine Mehrheitsfähigkeit mehr. Die CO2-Steuer muss kommen.